Kleuterbach

Über sieben Brücken musst du gehen

Der Kleuterbach bildet sich aus dem Hagenbach und dem Karthäuser Mühlenbach, die sich kurz vor Buldern zum Kleuterbach vereinen. Er fließt an Buldern vorbei, durchquert Hiddingsel, unterquert beide Läufe vom Dortmund-Ems-Kanal und fließt in der Nähe der Burg Kakesbeck, in der Bauernschaft Elvert in die Stever.

Der Kleuterbach ist stilprägend für unser Dorf. Vor der Bebauung teilt er sich und durchquert in zwei Bachläufen unser Dorf, um sich am Ende der Besiedlung wieder zu einem Bachlauf zu vereinigen. Das war nicht immer so.

Hochwasser_alt1

Bis zum Bau des zweiten Bachlaufes (Umflut) in den 70er Jahren hatten wir in Hiddingsel häufig unter Hochwasser und Überschwemmungen zu leiden. Die Chronik der Gemeinde Hiddingsel spricht von sechs großen Überschwemmungen. Im Jahresbericht 1960 heißt es: „4. Dezember 1960: Die Dorfstraßen waren aufgespült. Vom Kanal bis zum Dorf war ein See. Vieh und Möbel mussten in Sicherheit gebracht werden. Wünning‘s und Hoehr’s Garten (heute Daldruper Straße 10) wurden von den Fluten zerwühlt“. Das Hochwasser vom 1. Mai 2004, das uns noch in Erinnerung ist, ist dagegen nicht erwähnenswert. Weitere Hochwasserschutzmaßnahmen, wie z.B. Erhöhung der Ufer, wurden 2014 abgeschlossen.

Menü