Am Anfang stand eine kleine Idee: wir sollten Ostern einen Gottesdienst feiern. Jonas Hagelschuer hat diese Idee mit Leben gefüllt und herausgekommen ist ein Autogottesdienst auf dem Sportplatz. Viele Helferinnen und Helfer aus der Messdienerleiterrunde und vom Sportverein haben dafür gesorgt, dieses Projekt umzusetzen.

Am Sonntag wurde dieses Projekt als „Ein Leuchtfeuer in trüber Zeit“ mit dem Ehrenamtspreis des Bistums Münster ausgezeichnet. Jonas Hagelschuer nahm gemeinsam mit Fritz Sauer, dem Ersten Vorsitzenden des SV Vorwärts Hiddingsel, an der Feierstunde im Franz-Hitze-Haus in Münster teil.

Ein kurzes Video zeigt alle 18 Projekte, die mit dem Corona-Sonderpreis ausgeziechnet wurden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuvor gab es einen kleinen Empfang mit Bischof Dr. Felix Genn und Vertretern des Diözesankomitees. Nach der Laudatio des Bischofs und der anschließenden Ehrung der Corona-Projekte wurden die drei Hauptpreise verliehen (hier finden Sie auch weitere Fotos der Veranstaltung). Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preise wurden jeweils mit eigener Laudatio und kurzer Präsentation im Video überreicht.

Ein tolles Zusammenspiel vom Sportverein und der Pfarrei oder anders gesagt: ein gemeinsames Projekt aus Hiddingsel für Hiddingsel!

Menü