Der geschenkte Tag – Dorfspaziergang

Alte Brennerei Hellmann, Frauenschemmbrücke, ehemaliger Bolzplatz hinter dem Pfarrhaus… die Dülmener Heimatwerkstatt lud am Samstag, den 29. Februar – dem geschenkten Tag -, zum Spaziergang durch Hiddingsel ein. Über 30 Hiddingselerinnen und Hiddingseler waren dabei und brachten ihre Wünsche und Anregungen ein.

Ganz wichtig war allen Teilnehmenden eine neue Nutzung für das leerstehende Gebäude „Alte Brennerei Hellmann“, das mitten im Ort immer weiter verfällt. Zur Sprache kamen darüber hinaus ein besserer ÖPNV, Tempo 30 im Ort, neue Wohn- sowie Gewerbegebiete.

Der Spaziergang endete nach anderthalb Stunden vor der Frauenschemmbrücke, an der rund um die Stele bald Pflanzarbeiten anstehen. Auf Nachfrage der Teilnehmenden versicherte Frau Wiechers von der Stadtverwaltung, dass die Instandsetzung und Freigabe der Brücke aktuell bearbeitet werden.

Auch über den heutigen Tag hinaus können Anregungen und Verbesserungsvorschläge mitgeteilt werden. Sowohl die Dorfgemeinschaft als auch Ortsvorsteher Hendrik Clodius haben dafür immer ein offenes Ohr. Auf dieser Seite steht dafür die HIDD-Box zur Verfügung.

Menü