Historische Entscheidung und Königsfreibier

News

Beim Königsfreibier am Samstag gab es eine Historische Entscheidung. 50 von insgesamt 84 abgegebenen Stimmen sind für einen Veränderung eines Programmpunktes am Schützenfest.
Wie jedes Jahr lädt der amtierende König – in diesem Jahr Michael Rose – und der Allgemeine Schützenverein Hiddingsel zum Königsfreibier ein. Jedoch wurde im Vorfeld mit einer außerordentlichen Versammlung gestartet. Es ging um ein Tagesordnungspunkt: Abstimmung über den zukünftigen Schützenfestverlauf.
In diesem Jahr wurde es sozusagen – erst einmal getestet. Beim traditionellen Schützenfest 2016, fand die Heldengedenkfeier bereits am Samstag Abend statt und das Antreten am Sonntag begann erst um 13.00 Uhr. Darüber wurde nun abgestimmt. Auf Antrag eines Mitgliedes wurde die Abstimmung zur Festfolge in geheimer Wahl durchgeführt. Nach der Auswertung trug der Vorsitzende Peter Emming das Ergebnis vor: 50 Stimmen für die neue Festfolge und 29 für die alte Festfolge. 5 Mitglieder der insgesamt 84 Anwesenden enthielten sich. Somit stand diese „historische Entscheidung“ fest. Die Heldengedenkfeier findet am Samstagabend statt.
Im Anschluss daran erhielt der langjährige Schießwart Günther Kuhnhold viel Lob und Anerkennung für seine jahrelang, sehr gute Arbeit an der Schießstange am Wido. Oberst Andi Even und Major und derzeitige Majestät Michael Rose überreichten ihm ein weiteres Schießgewehr als Dankeschön.
Des Weiteren bekamen Peter Emming und Sebastian Albrink viel Lob für eine gute und gelungene Außendarstellung des Schützenvereins beim diesjährigen Kaiserschützenfest in Dülmen.
Damit endete der offizielle Teil und es ging zum traditionellen Königsfreibier über. Es wurde noch viel gelacht und diskutiert, im Saal des Kleinen mechanischen Musikmuseum. Also, dafür ein dreifaches – HORRIDO, HORRIDO, HORRIDO.

Menü