Jägerzug gewinnt Kohvedel-Cup

News

Jägerzug gewinnt Kohvedel-Cup

Der Spaß stand im Vordergrund, als 14 Mannschaften der Dülmener Schützenvereine in der Turnhalle des Clemens-Brentano-Gymnasiums den Kohvedel-Cup im Hallenfußball ausspielten. Der sportliche Ehrgeiz war den Teilnehmern dennoch anzumerken. Schließlich gibt es immer auch einen Schuss Rivalität zwischen den Schützenvereinen.

Zum Beispiel zwischen Hiddingsel und Rorup. Zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren standen sich die beiden Teams im Finale gegenüber. In einem umkämpften Spiel setzte sich Hiddingsel diesmal knapp mit 1:0 durch. Schütze des goldenen Tores war Markus Lammers. „Der hat genau gepasst“, beschrieb er seinen Schuss in den Winkel. Mit seinen Teamkollegen feierte er anschließend den Sieg am Tresen. „Wir trinken jetzt erst einmal in Ruhe unsere Siegprämie. Die haben wir uns nach einem langen Turniertag verdient“, war David Gründel in Feierlaune. Neben dem begehrten Wanderpokal gab es für die Sieger auch 30 Biermarken für die dritte Halbzeit.

Volker Dieminger, erster Vorsitzender von Kohvedel, zog ein positives Fazit. „Wir waren wieder ein guter Gastgeber, denn wir haben niemandem die Punkte weggenommen“, erklärte er mit einem Augenzwinkern. Auch Organisator Markus Becker zeigte sich zufrieden: „Wir haben gute Spiele und eine tolle Atmosphäre erlebt. Und dabei ist es immer fair geblieben.“

Als bester Torwart des Turniers wurde Florian Osterkamp von den Dernekämper Schützen geehrt. Tobias Jäger aus Börnste, der sechsmal traf, wurde Torschützenkönig.

Quelle: Dülmener Zeitung

Menü