McAllister zu Gast in Hiddingsel

David McAllister zu Gast in Hiddingsel. Weitere Gäste Johannes Röring (MdB), Michael Uckelmann (WLV), Dietmar Penske ()Landtagskandidat 2017 Wahlkreis COE2), Marc Henrichmann (Bundestagskandidat Wahlkreis COE-Steinfurt) Werner Jostmeier (MdL) sowie Gastgeber Bernd Diekmann Grosse Volksbeck.

McAllister zu Gast in Hiddingsel

David Mc Allister – Schotte, Deutscher und Europäer

Zu einem abendlichen Treffen mit hochrangigen Politikern hatten CDU Stadtverband Dülmen und Ortsverband Hiddingsel am Donnerstag auf dem Hof Große Volksbeck Diekmann eingeladen- und ca. 200 Zuhörer trafen sich zu einem interessanten, lehrreichen aber auch unterhaltsamen Podiumsgespräch. 

Unter Moderation des Gastgebers, Dr. Bernd Diekmann fokussierten Dietmar Panske, Werner Jostmeier und Marc Henrichmann hierbei auf Wahlkampfaspekte der bevorstehenden Urnengänge und betonten insbesondere die Notwendigkeit, für sich und somit die CDU die Stimme abzugeben und sich weder von linken Illusionären noch rechten Demagogen hinters Licht führen zu lassen.

Bei Kreislandwirt Michael Uckelmann, sowie WLV Präsident Johannes Röhring, standen agrarpolitische Aspekte im Kontext eines sich verändernden Europa’s im Vordergrund – wiederum mit dem klaren Fazit, dass nationale Alleingänge letztlich in eine Sackgasse führten.

Hieran knüpfte der Hauptredner des Abends, der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident und jetzige Vorsitzende des auswärtigen Ausschusses im EU Parlament , David Mc Allister an. Mit Leidenschaft, Hingabe für die europäische Idee aber auch einem gehörigen Quentchen Humor wusste der Niedersachse mit schottischem Migrationshintergrund die Zuhörer nicht nur zu unterhalten aber auch manchmal ins Grübeln zu bringen. Zu ersterem zählte die nicht ganz ernst gemeinte Frage, ‚ob denn der Wahlkampfzug des Martin Schulz im Großraum Dortmund entgleist sein könnte‘? ‚Ob es einen Screxit, d. h. den schottischen Exit vom Brexit geben werde?‘ Seine diplomatische Antwort , ‚hier sei ein Schotte ebensowenig festlegbar, wie bei der Frage, was er unter seinem Kilt zu tragen habe‘

Auf der anderen Seite konnte ihn die Beschäftigung mit rechtspopulistischen Thesen schon in Rage versetzen. Ob denn manchem Thekenschwätzer eigentlich klar sei, was es für den gerade erst überwundenen Konflikt in Nordirland bedeute, wenn die Grenze zwischen Irland und Nordirland wieder zur EU Aussengrenze herabgestuft wird?

Die Zuhörer dankten Mc Allister am Ende seiner fast 45 minütigen freien Rede mit Standing Ovations; zum Abschied erklang der Highländer Cathedral Marsch, der heimlichen schottischen Nationalhymne, die – wie manchem nicht bewusst war aber sehr wohl zum europäischen Tenor des Abends passte, von einem Deutschen komponiert wurde.

Mit einem kleinen Imbiss – auf dem Geflügelhof Grosse Volksbeck Diekmann natürlich in Form von Spiegeleiern- wurde sodann in den geselligen Teil der Veranstaltung übergeleitet. 

Menü