Neue Wandergruppe der Kolpingfamilie unterwegs

Eine Wochenendwanderung im Wittgensteiner Land unternahm die Wandergruppe der Kolpingfamilie. Am Samstag wurde der 23 Kilometer lange Wald-Skulpturen-Weg von Bad Berleburg nach Schmallenberg gegangen. Auf dem Bild sind die Teilnehmer im Hexenkessel am Hexenplatz zu sehen. Der Künstlerin Lili Fischer gelang es damit, Märchenhaftes und historisch Abgesichertes, Mythisches und Künstlerisches zu einer Einheit zu verschmelzen und damit an dieser Stelle den Hexenwahn der Vergangenheit als Relikt der Historie des Ortes wieder erstehen zu lassen.

Die auf dem Weg durch die Wälder gefundenen Pfifferlinge wurden vom Inhaber der Pension Hof Dambach, wo die Gruppe untergebracht war, als Vorspeise zum Abendessen wohlschmeckend zubereitet. Der Wandergruppe hat es in diesem Jahr wieder sehr gut gefallen und man verabredete sich, diese Tour im nächsten Jahr zu wiederholen. Die Gruppe ist für jeden offen. Es gibt eine Kolping-Whatts-App-Wandergruppe. Kontakt: 01621019282. Jeder kann die Gruppe zu einer gemeinsamen Wanderung einladen.

 

Menü