Paul Bünker erhält St. Georg Preis

Am vergangenen Freitag fand im Pfarrheim der Kirchengemeinde das traditionelle Martinsgans-Essen statt. Bereits seit 1996 lädt die Dorfgemeinschaft Bürger für Bürger Hiddingsel zu diesem geselligen Abend ein und zahlreiche Hiddingseler folgten der Einladung, die natürlich unter entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen stattfand.

St Georg Preis 2020 für Paul Bünker

Martin Lütke-Brintrup begrüßt die Gäste im Namen der Dorfgemeinschaft. Er bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern und nahm die Geschichte vom heiligen Martin auf. Stimmungsvoll und anschaulich konnte er die Frage klären, wie St. Martin zu seiner Gans kam und wie wohl in der heutigen Zeit die Teilung des Mantels vonstattengehen würde.

Nach der Begrüßung leitete er zum Haupttagesordnungspunkt über, schließlich galt es noch den St.-Georgs-Preis-Träger 2021 zu küren. Dieser Preis wird auch schon seit 1996 an verdiente Hiddingseler Bürger*innen oder Gruppen vergeben, die sich uneigennützig und ehrenamtlich für das Dorf und deren Menschen einsetzen und dabei nicht in vorderster Reihe und auffällig agieren, sondern eher im Hintergrund aktiv sind.

Preisträger in diesem Jahr ist Paul Bünker. Vor allem für sein Wirken im Sportverein Vorwärts Hiddingesl. Laudator Markus Krüskemper unterstrich die vielschichtigen Aufgaben Bünkers. So agierte er lange Jahre als Jungendfußballtrainer, entwickelte und unterhielt die erste Homepage des Vereins und war fast zwei Jahrzehnte als Vorstandsmitglied aktiv. Wichtiger Faktor war er vor allem beim Hiddingseler Straßenlauf, wo er sich für die EDV und Zeitmessung verantwortlich zeigte. Darüber hinaus zog er auch oft bei Veranstaltungen der St.-Georg-Grundschule im Hintergrund die Strippen, wie Krüskemper in Anlehnung an Bünkers Lehrberuf feststellte. Bünker habe immer ein offenes Ohr, immer den Blick auch auf die Mitmenschen in der Umgebung und zeige sich immer hilfsbereit. Bezeichnend für Paul Bünker sei seine unaufgeregte Art. Das Rampenlicht scheue er. Er stehe lieber im Hintergrund und genau deshalb wäre er ein würdiger und verdienter Georgs-Preis-Träger.

Im Anschluss an einen langanhaltenden Applaus für den Ehrenträger überreichte die Dorfgemeinschaftsvorsitzende Ulla Mollenhauer ihm die Ehrenurkunde und seiner Frau Hildegard einen Blumenstrauß. Bei dieser bedankte sich Bünker ausdrücklich, weil ohne ihre Unterstützung und Rückendeckung auch vieles nicht möglich gewesen wäre.

Bei Gänsekeule oder Rinderroulade ließen die Hiddingsler*innen einen unterhaltsamen Abend gemütlich ausklingen.

Menü