[vc_icon color=“text“ size=“md“ link=““ external=“0″ icon_fontawesome=“fa fa- fa-smile-o“]

Eigeninitiative von 4 Mütter zahlt sich aus

Im Dezember 1986 wurde die Mutter-Kind-Gruppe aus der Eigeninitiative von vier Müttern ins Leben gerufen. Gisela Rose, Mechtild Schlemann, Angelika Schwack und Elisabeth Heßling vermissten ein Angebot für junge Mütter, um sich auszutauschen oder einfach mal mit anderen Müttern und ihren Kindern in Kontakt zu kommen. Seitdem treffen sich (junge) Mütter mit ihren Kindern im Abstand von 14 Tagen immer mittwochs im Pfarrheim, um sich in gemütlicher Runde bei Kaffee zu unterhalten, sich einen Rat zu holen, mit den Kindern zu spielen, zu malen, zu basteln, zu singen oder einfach gemeinsam auf den Spielplatz zu gehen. Gerade für (junge) Mütter, die ans Dorf gebunden sind, oder aber Frauen, die zugezogen sind und bisher kaum Kontakt zu anderen Müttern haben, bietet die Mutter-Kind-Gruppe eine gute Möglichkeit, sich ungezwungen zu treffen und Kinder mit gleichaltrigen Spielkameraden bekannt zu machen.

Allein in den letzten fünf Jahren haben etwa 50 Frauen die Mutter-Kind-Gruppe genutzt, um ihren ca. 75 Kindern bis zum Kindergarteneintritt eine Spiel-, eine Krabbelgruppe zu bieten und diese gleichzeitig als Art „Mütter-Cafè“ zu genießen.

Auch weiterhin sind alle Mütter, gerne aber auch die Väter, eingeladen, die Mutter-Kind-Gruppe zu besuchen und sie aktiv mitzugestalten. Traditionell beteiligt sich die Mutter-Kind-Gruppe jedes Jahr beim Adventsmarkt oder aber bei anderen Aktivitäten im Dorf. In die Aktivitäten werden von Zeit zu Zeit auch die Partner oder Geschwisterkinder einbezogen

Interessierte Eltern können alle zwei Wochen mittwochs von 09.30 – 11.00 Uhr zur Mutter-Kind-Gruppe kommen, Voranmeldungen sind nicht erforderlich. Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag für Bastelmaterial, Kaffee und Spielzeug von 50 Cent für jeden angesetzten Termin erhoben.

Mutter-Kind-Gruppe
Stefanie Hundrup
Feldmark 1
48249 Dülmen-Hiddingsel

Telefon 02590 / 531

Menü