Wikinger am Kanal Hiddingsel

Wikinger am Kanal in Hiddingsel | Erste Hiddingsler Juxregatta war ein voller Erfolg

Am 9. Juli 2016 wurde am alten Arm des Dortmund-Ems-Kanals die erste Hiddingsler Juxregatta unter dem Motto „Die Wikinger kommen“ durchgeführt. Verantwortlich für die Organisation und die Durchführung der Veranstaltung zeichnete der Ortsverband der CDU Hiddingsel sowie die Dorfgemeinschaft Hiddingsel.
Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 12 teilnehmende Bootsbesatzungen ein, die insgesamt eine Mannschaftsstärke von rd. 100 Personen aufboten. Neben 10 Mannschaften aus Hiddingsel waren mit dem Schützenverein Bechtrup sowie einer Damenmannschaft aus Ottmarsbocholt auch zwei Mannschaften aus umliegenden Ortschaften beteiligt.
Um 15 Uhr starteten die Vorläufe unter den Augen hunderter Zuschauer in denen jeweils drei Teams gegeneinander antraten, Ziel war eine an der Kanalbrücke herunter hängende Schiffsglocke die es zu erreichen und zu läuten galt.
Neben den jeweils gefahrenen Zeiten wurden durch eine Jury auch die Kreativität der selbst gebauten Boote sowie die Verkleidungen der Bootsbesatzungen beurteilt. Beide Wertungsnoten zusammen bildeten die Gesamtbeurteilung die für den Einzug in das Finale entscheidend waren.
Letztendlich schafften mit dem „Ü-Club“, den „Dullen“, dem Team der Schützenstraße und dem Team der Neustraße (Nugatan) vier Mannschaften den Sprung in das Finale. Nach einem Kopf an Kopf Rennen, des vom amtierenden Schützenkönig Hiddingsels Michael Rose gestarteten Finales, konnte sich das Team der Neustraße als Sieger durchsetzen – dieser Erfolg wurde mit 50 Litern Bier belohnt. Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten darüber hinaus eine Flasche hochprozentigen „Wikingerschluck“ für ihre Teilnahme.
Für die Sicherheit bei der Veranstaltung sorgten die DLRG und das Deutsche Rote Kreuz des Ortsverbandes Buldern – dafür sagen die Veranstalter an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!
Die Beschallung des Veranstaltungsortes wurde durch den Soundtruck „Lila Bedford“ von Georg Feldbrügge äußerst professionell sichergestellt, für das leibliche Wohl sorgte das Team von Ulli`s Futterkrippe.
Allen Beteiligten, insbesondere den kreativen Teilnehmern der Juxregatta sowie dem Wasser- und Schifffahrtsamt für die unbürokratische Unterstützung bei der Genehmigungserteilung, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!

Fazit: Es besteht erhöhte „Wiederholungsgefahr“!!!

Menü